Badminton

März 2019
Astrid-Lindgren Grundschule Gebhardshain trifft Badminton
Erst- und Zweitklässler erleben einen Sportunterricht der etwas anderen Art
 
Mit Spannung erwartete das Trainerteam der DJK Gebhardshain-Steinebach in der örtlichen Großsporthalle etwa 80 Grundschüler zu einem für Verein und Schule völlig neuartigen Projekttraining.
Die Idee dazu hatten maßgeblich einige Jugendliche der Badmintonabteilung, die sich zur Zeit in der Ausbildung zum C-Trainer befinden. Schnell waren Kontakte zu ihrer „alten“ Grundschule geknüpft und das Konzept stieß auf großes Interesse.
Zwei Spieler der Seniorenmannschaft und fünf eigens für dieses Projekt beurlaubte Nachwuchstalente hatten ein Programm ausgetüftelt, das die sechs- bis achtjährigen Kids in ihren Bann ziehen sollte. Auf vier Stationen wurde die ganze Vielfalt der beim Badminton benötigten Fähigkeiten thematisiert, so dass die kleinen Sportler in den Bereichen Geschicklichkeit und Koordination, Schnelligkeit und Reaktion, Teamgeist und taktisches Verhalten und natürlich beim Ballgefühl zeigen konnten, was in ihnen steckt. In von den Trainern geführten Kleingruppen ging es mit Begeisterung und voll motiviert über den spannenden Parcour. Zur „Halbzeit“ konnten die Jungs und Mädels bei einer Spieldemonstration der „Profis“ verschnaufen und staunten nicht schlecht über die rasanten Ballwechsel, die wirklich nichts mehr mit „Federballspielen im Garten“ zu tun hatten.
Viel zu früh – so war die einhellige Meinung – musste der Rückweg zur Schule angetreten werden. Schüler, Lehrer und Verein zogen in der Abschlussrunde eine durchweg positive Bilanz. Trotz der großen Zahl an Kindern, herrschte eine super Atmosphäre in der Großsporthalle, die von Spaß und Wettkampf aber auch von Rücksichtnahme geprägt war.
Die Jugendtrainer der DJK Gebhardshain-Steinebach waren darüber hinaus von der Vielzahl an Kindern überrascht, deren Talent für den Badmintonsport während der abwechslungsreichen Übungen und Spiele aufblitzte. Da schlummert ein großes Potential!
Daher ist nach den Osterferien geplant, die erfolgreiche Jugendarbeit um einen weiteren elementaren Baustein zu ergänzen. Mit einer alters- und leistungshomogenen Trainingsgruppe für 5- bis 8-Jährige will die DJK nach dem erfolgreichen dänischen Modell die jüngsten Bewegungstalente spielerisch für das rasante Badminton begeistern. Eher ungewöhnlich ist dabei, dass die Mithilfe von Eltern ausdrücklich gewünscht ist. Wer also aktive Zeit mit seinem Kind verbringen möchte, kann dies in der neuen Gruppe der „Badmintonminis“ demnächst tun. Damit wird das Training für alle effizienter und der Spaßfaktor steigt, wenn der Nachwuchs sich auch einmal mit den „Großen“ messen kann.
 
 

 
18.03.2019
Viele gute Platzierungen in Bad Marienberg für die DJK Gebhardshain-Steinebach
Badmintonteam trat beim 1. Ranglistenturnier in den Doppeldisziplinen stark auf
 
Bei unseren Nachbarn in Bad Marienberg hatte der Badmintonverband Rheinland am Samstag zum ersten Ranglistenturnier der Saison im Doppel und Mixed eingeladen. Durch Krankheit und Terminüberschneidungen war das Starterfeld zwar etwas ausgedünnt, unser Nachwuchsteam ging aber motiviert mit 5 Sportlern an den Start. Jakob Greb und Julian Hoß traten erstmalig bei eibem Ranglistenturnier in der Altersklasse U13 an und mussten sich nur den späteren Siegern aus Trier geschlagen geben, sodass die beiden bei ihrer Premiere prompt mit dem zweiten Platz belohnt wurden. Luis Krah und Emilio Bähner kämpften in der stark besetzten AK U15 um die Plätze, konnten zwei Matches für sich entscheiden, hätten eine weitere Partie durchaus gewinnen können und landeten letztlich auf einem guten vierten Platz. Anna Hoß musste sowohl im Doppel auf ihre gewohnte Partnierin Maya Gerbrand als auch im Mixed auf Mika Schönborn verzichten, da beide auf einem anderen Turnier im Einsatz waren. Mit Kim Hoffmann vom BC Altenkirchen und Armin Kuhberg vom FSV Trier Tarforst fanden sich aber kurzfristig gute Ersatzlösungen. Im Doppel U15 und im Mixed U15 lief es sodann so rund, dass in beiden Disziplinen am Ende ein ungefährdeter Sieg stand. Insgesamt mit einem vierten, einem zweiten und zwei ersten Plätzen stand eine super Leistung unseres jungen Teams und ein Motivationsschub für die anstehenden Wettkämpfe!
 
 

20.01.2019
Präsentation bei der Jahreshauptversammlung 2019

 


 

Januar 2019
Turbulenter Start ins neue Jahr für die Badmintonjugend
 
Schlag auf Schlag ging es für den Nachwuchs der Badmintonabteilung zu Beginn des neuen Jahres. Zunächst traten einige unserer Spieler im Schulwettbewerb Jugend trainiert für Olympia in den Mannschaften des Gymnasiums Marienstatt an. In der KW 3 trugen Anna Hoß und Anna Kempf zum souverönen und ungefährdeten Gewinn des Regionalentscheides in Mendig bei. Bei den älteren Schülern der KW 2 waren die Spiele in den Finals deutlich knapper. Doch auch hier ging das Team aus Marienstatt mit Anna Klein und Isabel Hoß letztlich als Sieger vom Platz, sodass beide Teams im Februar am Landesentscheid teilnehmen werden. Hier trifft man unter anderem auf das Heinrich-Heine Sportgymnasium aus Kaiserslautern, an dem die Badmintonelite des Landes konzentriert ist. Auch wenn es schwer wird, dort das Ticket nach Berlin zu lösen, ist die Teilnahme eine tolle Erfahrung.
 
Am vergangenen Wochenende fand das Hinspiel der Finalrunde der U15 Minimannschaftsmeisterschaft statt. Die "Gruppenmeister" aus Trier, Güls, Plaidt und unsere JSG Betzdorf/Gebhardshain standen sich im Modus "jeder gegen jeden" in Trier-Tarforst gegenüber. Unser Ziel war es, mindestens ein Spiel zu gewinnen. Gegen die Favoriten aus Trier gab es erwartungsgemäß eine 1:5 Niederlage. Unser zweites Doppel mit Mika und Anna Paula konnten hier den Ehrenpunkt retten. Rund lieg es dann in der Partie gegen Güls. Hier räumten wir mit 6:0 ab was möglich war. Plaidt ging im letzten Spiel als klarer Favorit an den Start. Die körperlich überlegenen Plaidter Topspieler konnten ihre Matches - wenn auch nicht deutlich - gewinnen. Die weiter hinten gesetzten Spieler unseres Teams behielten aber die Nerven. Luis und Mika im 2.ten Doppel, Anna im 3.-ten und Anna Paula im 4.ten Einzel gingen als Sieger vom Platz, sodass es am Ende 3:3 stand. Im Rückspiel am 27. Januar in Betzdorf wird sich zeigen, ob Nico, Mika, Emilio, Luis, Anna und Anna Paula noch eine Schippe drauflegen können und ob es für ein Platz auf dem Treppchen reicht. Es könnte gelingen!
 
  

Dezember 2018
Vorrunde erfolgreich beendet
Gruppensieg für das Badmintonteam der JSG Betzdorf-Gebhardshain
 
Gespannt traten am Wochenende die U15er die Fahrt zum letzten Gruppenspieltag nach Bad Marienberg an. Bei den Minimannschaftsmeisterschaften des Badmintonverbandes ging es darum, die Tabellenspitze zu erobern und sich damit für die Endrunde zu qualifizieren. Musste das junge Team am ersten Spieltag noch eine Partie knapp abgeben, konnte man jetzt in Bestbesetzung gegen den BC Altenkirchen und den TuS Bad Marienberg in den Angriffsmodus übergehen. Die gelang Mika Schönborn, Nico Oks, Anna Hoß, Anna Kempf, Luis Krah und Emilio Bähner dann hervorragend. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, taktisch geschickter Auffstellung und guter Unterstützung durch die mitgereisten Fans konnten sich die JSG´ler mit 5:1 gegen Altenkirchen durchsetzen und das Spiel gegen die härteste Nuss der Gruppe - den TuS Bad Marienberg - sogar mit 6:0 für sich entscheiden, wobei es hier zu etlichen knappen Begegnungen kam, in denen das glücklichere Ende dann auf Seiten der Kombinierten aus Betzdorf und Gebhardshain lag. Als Gruppenerster warten jetzt im neuen Jahr starke Gegner in der Endrunde auf die jungen Badmintoncracks - mal schauen, wie weit nach vorne es das motivierte Team dann schafft.
 
In der nächsten Saison hoffe die JSG, auch wieder eine U12er Mannschaft melden zu können - momentan nimmt eine erfreulich große Zahl von sehr jungen Spielern regelmäßig am Training teil. Im Frühjahr wird man dann sehen, ob es schon für ein neues Perspektivteam reicht. Wir freuen uns daher natürlich auch über alle neugierigen Kids mit Bewegungsdrang, die im Sport eine Herausforderung suchen - schaut einfach vorbei!
 

November 2018 
Neue Teamausstattung für die Badminton-Junioren
Die DJK Gebhardshain-Steinebach freut sich über 500,00 € der effexx
Unternehmensgruppe
 
Spontanen Jubel gab es beim Jugendtraining in der Gebhardshainer Großsporthalle.   Die von allen ersehnten neuen Teampullis wurden früher als erwartet ausgeliefert. Insgesamt 20 neue Hoodies spendete die Siegener effexx Unternehmensgruppe, die als Spezialist Dienstleistungen in den Bereichen Telekommunikation, Sicherheitstechnik, Software und Informationstechnik anbietet.

Da die Halle von unseren Jugendspielern wie immer gut gefüllt war, konnten die ersten vierzehn von zwanzig Exemplaren sofort an die begeisterten Jungs und Mädels ausgegeben werden. Für die Kids, die jede Woche motiviert auf dem Court stehen und die sich nach der „Frischlingsphase“ auch trauen, an Turnieren und Mannschaftswettbewerben  für die DJK Gebhardshain-Steinebach teilzunehmen, sollen die neuen Hoodies eine kleine Anerkennung sein. Darüber hinaus halten die funktionellen Pullis bei Wettkämpfen in den Spielpausen die Muskeln warm und geschmeidig und minimieren so das Verletzungsrisiko. Schließlich schweißt das einheitliche Outfit und der von den Jugendspielern selbst gewählte Teamspruch, der auf der Rückseite prangt, unseren Badmintonnachwuchs noch weiter zusammen.
 
Alles in allem eine super Sache, die erst durch das Engagement von effexx im Bereich der Jugendsportförderung möglich gemacht wurde. Hierfür von allen Nachwuchsspielern – egal ob groß oder klein – ein Riesendankeschön!
 
 

Oktober 2018
Abschluss der Turniersaison für die jünsten Badmintoncracks
 
Zum dritten und letzten Oliver Mini-Cup der Saison hatte der Badmintonverband Rheinland nach Trier eingeladen. Dabei stand die Teilnahme unserer jüngsten Spieler auf der Kippe, da der Coach gleichzeitig in der Seniorenmannschaft spielen musste. Kurzfristig sprang ein Vater als Betreuer und Fahrer in die Bresche und machte seine Sache offensichtlich gut, denn Julian Hoß in der AK U11 und Jakob Greb in der AK U10 konnten beide in Trier überzeugen. Julian verlor in einem starken Zehnerfeld nur ein Vorrundenspiel knapp und unglücklich in drei Sätzen, gewann alle anderen Matches und holte mit dem vierten Platz schließlich noch das maximal Machbare heraus.

Jakob erwischte einen starken Tag. In dem Sechserfeld der U10 spielte jeder gegen jeden und der junge Steinebacher konnte alle fünf Partien für sich entscheiden – auch gegen Spieler, die bei den vorangegangenen Turnieren das bessere Ende noch für sich hatten. Damit wurde er Tagessieger und verpasste den Gesamtsieg der Serie nur knapp. Julian wurde Gesamtdritter. Beide konnten absolut mit sich zufrieden sein. Die guten Platzierungen sind ein tolles Feedback für den Trainingseifer unserer Nachwuchsspieler. Zusätzlich gab es auch noch ein cooles Badmintonshirt vom Sponsor Oliver - zur Belohnung für alle Jungs und Mädels, die an mindestens zwei Turnieren der Serie teilgenommen haben. Da waren Julian und Jakob natürlich dabei!
 
 

September 2018
Badminton-Juniorenteam der DJK mischte bei den Rheinlandmeisterschaften in den
Doppeldisziplinen mit
 
Zum letzten Großereignis des Jahres machten sich vier DJK’ler auf den Weg nach Remagen, um dort in den Doppel- und Mixeddisziplinen um die Rheinlandmeisterschaft zu spielen. Bei den Jüngsten wagten sich Jakob Greb und Julian Hoß als neu formiertes Jungendoppel erstmals an den Start. In dem leider sehr schwach besetzten U11er Feld sicherten sie sich trotz einiger Startschwierigkeiten den dritten Platz. Anna Paula Kempf und Anna Hoß gingen im Mädchendoppel U15 ins Rennen. Gegen  starke Gegner gingen leider einige Spiele  erst sehr eng im dritten Satz verloren, so dass am Ende Platz 6 belegt wurde.

Anna Hoß trat nachmittags mit Mika Schönborn von unserem Nachbarverein BC „Smash“ Betzdorf  im Mixed U15 an. Im stark besetzten Feld mit überwiegend älteren Gegnern  sicherten sich die beiden in der Gruppenphase den zweiten Platz. Im Halbfinale wurde es noch enger. Gegen das favorisierte Mixed aus Trier kämpften sich die zwei im dritten Satz zurück ins Spiel, blieben cool und gewannen mit einer starken Leistung überraschend die Partie.
Im Finale gegen die kombinierten aktuellen Rheinlandmeister der Einzelwettkämpfe war dann die Luft raus und das Endspiel ging glatt verloren. Trotzdem ging es in guter Stimmung nach einem langen Wettkampftag als Vizemeister nach Hause.
Als nächstes steht im Oktober für unsere JSG die Minimannschaftsmeisterschaft an. Dann werden die U15er gegen Bad Marienberg und Altenkirchen versuchen, um die Qualifikation zur Endrunde mit zu mischen.
 
 


September 2018
Badminton Workshop am neuen Landesstützpunkt Bad Marienberg war gut besucht
Gebhardshainer nutzen vereinsübergreifendes Angebot
 
Der Badmintonverband Rheinland und die Vereinstrainerin  Oliwia Zimmiewska hatten zum ersten von drei geplanten Workshops in diesem Jahr nach Bad Marienberg eingeladen. Ziel des neuen Konzeptes ist es,  vereinsübergreifend in regelmäßigen Abständen einen ganzen Tag dem rasanten Rückschlagsport zu widmen und dabei sowohl den Kindern, als auch den Vereinstrainern die neuesten Erkenntnisse aus den Bereichen Lauf- und Schlagtechnik, Kraft und Ausdauer sowie Taktik zu vermitteln.
 
Neun Kinder und zwei Trainer aus den Reihen der DJK nahmen das Angebot an, das sich auch ausdrücklich an Einsteiger richtet. Nach intensivem Dehnen und Aufwärmen folgten zahlreiche Technikblöcke, die immer wieder von Spielen aufgelockert wurden, so dass  keine Langeweile aufkam. Durch die zahlreich anwesenden Trainer – auch von den Nachbarvereinen BC „Smash“ Betzdorf und TuS Bad Marienberg – war zudem ein intensives Üben in Kleingruppen möglich.
 
Am Ende des Tages waren zwar alle Teilnehmer platt, aber nach vielen neuen Eindrücken und Lernerfolgen auch gut drauf. Super war auch die Bereitschaft aller, etwas zur „Workshopsnackbar“ beizutragen und das Engagement des ausrichtenden TuS Bad Marienberg. „Cheftrainerin“ Oliwia war jedenfalls von der positiven Stimmung und dem gezeigten Einsatz begeistert – wir freuen uns schon auf das nächste Mal!
 

 

September 2018   
Vize-Rheinlandmeister kommt erstmalig aus den Reihen der DJK Gebhardshain
 
Vier Spieler hatten sich über vorangegangene Ranglistenturniere für den Saisonhöhepunkt qualifiziert und wagten sich gegen die stärkste Konkurrenz des Verbandes aufs Feld.  Bei Emilio Bähner (U15) und Joshua Heinzmann (U19) ging es ganz klar darum, gegen hochklassige Gegner Erfahrungen für die nächste Saison zu sammeln. Beide schlugen sich wacker und konnten einige gewonnene Spiele für sich verbuchen, aber noch nicht in der Spitze mithalten. Anna Hoß (U15) erwischte in ihrer Altersklasse die schwerste Gruppe und verlor gegen die spätere Meisterin ihr einziges Spiel an diesem Tag leider in der Vorrunde, so dass sie als Gruppenzweite um die Plätze 4-6 spielen musste. Hier holte sie das Maximum heraus , wurde vierte und verpasste nur knapp das Treppchen.
 
 

September 2018 
Nachwuchs beim zweiten Nachwuchsturnier in Linz
 
Superwochenende für unsere Nachwuchsspieler in Linz! Beim zweiten Nachwuchsturnier der Saison trauten sich acht DJK’ler und wurden mit einmal Gold (Anna Hoß), zweimal Silber (Joshua Trapp und Isabel Hoß) sowie einmal Bronze (Julia Klein) und viel Spaß im Team belohnt. Auch Emilio Bähner, Anna Paula Kempf, Joshua Heinzmann und Anna Klein gaben alles und scheiterten teilweise nur knapp an besseren Platzierungen. Der Zusammenhalt unserer Junioren war super. Ob beim coachen, an den Zähltafeln oder als Fans am Spielfeldrand – der „grüne Block“ war motiviert und gut drauf. Alleine hätte ich das jedenfalls so gut nicht hinbekommen! Danke an alle – auch an die Fahrer.
 

Mai 2018
Badmintonnachwuchs des BV Rheinland lieferte sich in der Molzberghalle in Betzdorf
spannende Duelle
 
Einen coolen Auftritt legten bei hochsommerlichen Temperaturen fünf junge Badmintonspieler der DJK beim zweiten Ranglistenturnier des Badmintonverbandes hin. Die gesamte Elite des Rheinlandes war nach Betzdorf gereist.  In dem insgesamt teilnehmerstarken Turnier, das vom BC „Smash Betzdorf“  hervorragend ausgerichtet wurde wagten sich in der AK U15 Luis Krah und Emilio Bähner erstmals aufs Feld. Waren sie bisher erst bei verschiedenen Nachwuchsturnieren angetreten, stellten sie sich dieses Mal der stärksten Konkurrenz im Verband. Mit Platz 17 für Luis und Rang 15 für Emilio und einigen gewonnenen Spielen eine  gelungene Premiere .
 
Joshua Heinzmann und Joshua Trapp traten in der AK U19 an – der wohl härtesten Konkurrenz des gesamten Turniers. Mit großem kämpferischem Einsatz landete Joshua Heinzmann auf dem siebten und Joshua Trapp auf dem zehnten  Rang .
Einen Platz auf dem Treppchen für das Gebhardshainer Team konnte sich überraschend Anna Hoß sichern. Gegen durchweg körperlich überlegene Gegnerinnen zog sie ihre drei Vorrundenspiele technisch und taktisch sauber durch, gewann alle Partien und zog als Gruppenerste ins Halbfinale ein. Dort traf sie auf die spätere Siegerin aus Trier. Den vorangegangenen Spielen und den hohen Temperaturen Tribut zollend, unterlag sie der klar stärkeren Gegnerin   in zwei Sätzen. Im kleinen Finale mobilisierte Anna nochmals alle Kräfte und  setzte sich gegen ihre Trainingspartnerin Maya Gebrand vom Tus Bad Marienberg durch. Damit sicherte sie sich erstmals bei einem Ranglistenturnier im Einzel einen Podestplatz!
Die super Teamleistung zeigt auch deutlich, dass die Kooperation im Bereich des Jugendtrainings mit den Nachbarvereinen BC "Smash Betzdorf" und TuS Bad Marienberg Früchte trägt. Aus diesen Vereinen konnten sich unsere "Trainingskollegen" Mika, Nils, Daniel, Katharina und Maya etliche hervorragende Platzierungen sichern, so dass die Region Westerwald insgesamt ein beeindruckendes Ergebnis erzielte.
 
 
 

März 2018
Erfolgreicher Start in die Turniersaison
Badmintonnachwuchs michte ordentlich mit
 
Trotz der allgegenwärtigen Grippewelle gelang den jungen Badmintonspielern ein guter Einstieg in die neue Turnierserie. Die jüngsten hatten bereits vor zwei Wochen eim ersten Oliver-Mini-Cup in Adenau ihren ersten Einsatz. Hier konnten sich Jakob Greb als Dritter der U10 und Julian Hoß als Vierter bei den U 11ern in einem großen und stark besetzten Feld gut behaupten. Einige Spiele wurden nur knapp verloren – da ist beim nächsten Mal  sicher noch mehr drin.
Das erste Victor Nachwuchsturnier in Mayen bot am vergangenen Wochenende den jugendlichen Spielern die Chance, sich mit Gleichaltrigen des gesamten Rheinlandes zu messen. Dabei konnten sich Luis Krah, Sebastian Schmidt, Anna Paula Kempf, Isabel Hoß und Julia Klein im guten Mittelfeld in ihren Altersklassen platzieren. Den Vogel schossen dann Joshua Trapp (Platz 2 U19) und Anna Hoß (Platz 1 U15)ab, die sich in zahlreichen spannenden Spielen überraschend den Platz auf dem Treppchen erkämpften. Es zeigte sich, dass die Nachwuchsturniere ein idealer Einstieg für badmintonbegeisterte Jugendliche sind. Jeder unserer Teilnehmer konnte Siege für sich verbuchen und für die Fortgeschrittenen des Teams kam es spätestens in den Halbfinals zu rassigen und hochklassigen Begegnungen. Super war auch der Zusammenhalt der "Gebhardshainer". Wer gerade spielfrei hatte, unterstützte seine Freunde an der Seitenlinie - ein nicht zu unterschätzender Faktor bei engen Matches. Weiter so bei den nächsten Wettkämpfen!
 
 
 

 Bericht der Abteilung Badminton zum Jahr 2017

Präsentation

 Präsentation der Abteilung Badminton bei der Jahreshauotversammlung 2018

Auf das Bild klicken, um auf die nächste Folie zu gelangen (dauert ein wenig)


 

Badmintonjugend der JSG Betzdorf-Gebhardshain-Katzwinkel startet mit neuen Trikots in die Saison
Fenstertechnik Muscheid aus Neuwied unterstützt großzügig Nachwuchsarbeit
 
Über 25 Kinder und Jugendliche spielen unter dem Dach der vor einem Jahr ins Leben gerufenen JSG aktiv Badminton.  Dabei spannt sich der Bogen über alle Alters- und Leistungsstufen. Die jüngsten Spieler nahmen dieses Jahr erstmalig an der Oliver-Mini-Cup Serie teil. Dabei landete Jakob Greb (Jungen U9) auf einem guten dritten und Julian Hoß (Jungen U10)  auf dem zweiten Platz der Gesamtserie.
Die über 12jährigen nahmen an zahlreichen Ranglisten- und Nachwuchsturnieren des Badmintonverbandes teil. Bei den Rheinlandmeisterschaften am Saisonende konnten zwei Vizemeisterschaften erkämpft werden. Mika Schönborn vom BC „Smash“ Betzdorf wurde im Jungendoppel U13 mit seinem Partner Daniel Nilges aus Bad Marienberg ebenso zweiter,  wie im Mixed U13 mit seiner Partnerin Anna Hoß von der DJK Gebhardshain.
Bei den Minimannschaftsmeisterschaften trat die JSG erstmalig mit jeweils einem U13, einem U15 und einem U19 Team an. Während die älteren Spieler die erste Saison zum Sammeln von Erfahrungen nutzten, kamen die Jüngsten mit der U13er Truppe prompt bis ins Finale nach Trier – ein schöner Erfolg!
Passend zum Beginn der neuen Saison 2017/2018 erklärte sich die Firma Fenstertechnik Muscheid aus Neuwied bereit, die bei den Wettbewerben antretenden Spieler der JSG mit neuen Trikots auszustatten. Gerade bei den Mannschaftswettkämpfen schweißt ein einheitliches Outfit natürlich noch mehr zusammen und beflügelt den „Teamspirit“.
 
 

Zwei Tage Badminton auf hohem Niveau
Verbandstrainerin leitete Workshop in Gebhardshainer Großsporthalle
 
Erstmalig konnte die DJK Gebhardshain in ihrer heimatlichen Halle einen Badmintonworkshop für die Nachwuchsspieler der Region anbieten. Mit Oliwia Zimniewska leitete und gestaltete eine hauptamtliche Trainerin des Badmintonverbandes Rheinland das Highlight.
Ziel des Verbandes ist es, mit Hilfe solcher Workshops intensiv Grundlagen auf hohem Niveau zu vermitteln – und das nicht nur den teilnehmenden Kindern, sondern auch den Trainern aus den Vereinen. So waren nicht nur Kids der DJK Gebhardshain, des BC „Smash“ Betzdorf, des TuS Bad Marienberg und des BC Heimbach-Weiß angereist , sie wurden auch von insgesamt sechs Betreuern aus den Heimatvereinen begleitet, die aktiv an beiden Tagen mitarbeiteten.
Daher stand für zwei Kids immer ein Trainer zur Verfügung – ideale Übungsbedingungen also an diesen zwei Tagen.
Die Jungs und Mädels im Alter von 9 bis 16 Jahren bekamen jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr ein buntes Programm geboten. Beginnend mit einem gründlichen Warmup, spannte sich der Bogen über  teils auch knifflige Koordinationsübungen, Schlag- und Lauftechnik bis hin zum abschließenden Stretching. Dabei kamen auch Spiele und kleine Wettbewerbe nicht zu kurz, die das Techniktraining auflockerten und das Geübte vertieften. Immer dabei die Trainer, die hier und da von ihren Schützlingen richtig gefordert wurden und nicht immer die Nase vorne hatten. Da Oliwia erst seit kurzem in Deutschland arbeitet, war die Unterrichtssprache Englisch, was für ein internationales Flair sorgte und kein Problem für die Teilnehmer darstellte.
Insgesamt war es ein tolles Wochenende für junge und ältere Badmintonfreaks, das allen eine Menge Spaß brachte, Impulse für das normale Training setzte und von einem echten Team-spirit über die Vereinsgrenzen hinaus durchdrungen war . Eine Veranstaltung, die nach Meinung aller unbedingt wiederholt werden sollte!
 
 

Auftakt mit Doppelspieltag für die Badmintonjugend
JSG Betzdorf-Gebhardshain startet in die Minimannschaftsmeisterschaft 2017/2018
 
Durch Probleme bei der Hallenbelegung mussten die U15er am Wochenende direkt doppelt ran. Um allen Nachwuchsspielern einen Einsatz zu ermöglichen, hat die JSG in der neuen Saison zwei Mannschaften gemeldet. Samstags machte die erste Garnitur in Betzdorf den Auftakt. Da mehrere Stammspieler ausgefallen waren, musste aus dem Kader der zweiten Mannschaft mit drei „Reservisten“ aufgefüllt werden. Die bunte Truppe machte ihre Sache gut. Einer Niederlage gegen den BSC Güls folgte ein Sieg gegen den BC Altenkirchen und ein Unentschieden gegen den TuS Bad Marienberg.
Direkt am folgenden Tag ging die Reise nach Bad Marienberg. Hier trat die zweite Mannschaft, die im Wesentlichen aus den U13ern der vergangenen Saison besteht und die erste Garnitur wiederum gegen Spieler aus Güls und Bad Marienberg an. Die Erste – nochmals stark ersatzgeschwächt – konnte leider kein Spiel gewinnen. Die zweite Mannschaft,  die in Bestbesetzung antrat, entschied das vereinsinterne Duell für sich, verlor klar gegen den Topfavoriten BSC Güls und unterlag nur knapp und äußerst unglücklich gegen Bad Marienberg mit  2:4. Dabei gingen drei Spiele erst im dritten Satz, teilweise in der Verlängerung verloren.
Trotz der teilweise deutlichen körperlichen Überlegenheit der Gegner, hat sich die JSG in ihren ersten U15er Spielen teils teuer verkauft. Allein gegen Güls war noch keine realistische Chance auf Sieg gegeben – aber selbst gegen die Favoriten der „Gruppe Nord“ konnten die Kombinierten aus Betzdorf und Gebhardshain als einzige Mannschaft jeweils ein Spiel entführen und die ansonsten makellose Gülser Bilanz etwas relativieren.
Nach den ersten zwei Spieltagen kann die JSG mit zwei mittleren Tabellenplätzen sehr zufrieden sein. Vor allem gab es reichlich Gelegenheit, Spielpraxis gegen starke Gegner zu sammeln – eine Topvorbereitung auf die Turniere im nächsten Jahr!
Für die JSG spielten: Nico Oks, Marvin Endres, Anna Liz, Evelina Liz, Mika Schönborn, Konstantin Muschallik, Anna Hoß, Anna Kempf, Luis Krah, Tobias Isack und Emilio Bähner.
 

Junge Badmintonspieler beenden Turniersaison 2017
Einsätze bei der Rheinlandmeisterschaft und dem 3. Viktor-Nachwuchsturnier 
mit tollen Erbebnissen belohnt
 
Richtig rund ging es in den vergangenen Wochen beim Badmintonnachwuchs der DJK Gebhardshain. Bei den Rheinlandmeisterschaften in Plaidt trat Anna Hoß an, die sich über verschiedene Ranglistenturniere qualifiziert hatte. Nach zwei Siegen und einer unglücklichen Niederlage in den Gruppenspielen konnte Anna sich noch einmal motivieren und siegte in den beiden folgenden Platzierungsspielen, so dass sie als Gesamtfünfte des 16er Feldes  bei den U13 Mädchen  am Ende ihrer ersten Rheinlandmeisterschaft zufrieden sein konnte .
Beim 3.Victor Nachwuchsturnier in Mayen konnte die DJK mit einer starken Truppe auftreten. Joshua Heinzmann, Joshua Trapp und Mate Kärcher traten wie Isabel Hoß und Julia Klein in der AK U19 an. In einem stark besetzten Feld unterlagen die beiden Joshuas nur dem späteren Turniersieger und sicherten sich die Plätze 2 (J.Heinzmann) und 3 (J.Trapp). Mate kämpfte sich auf Platz 6 vor. Bei den Mädels landete Isabel hauchdünn im vereinsinterne Duell auf dem 2 Platz vor Julia Klein auf Rang 3.
Bei den U13er Jungs waren Konstantin Muschallik, Tobias Isack und Sebastian Schmidt mit von der Partie. Auch hier war das Feld mit 11 Spielern stark besetzt. Sebastian belegte am Ende Rang 8, Tobias Platz 7 und Konstantin verpasste im Finale wie Joshua bei den U19ern  nur knapp den Gesamtsieg und holte sich verdient den zweiten Platz.
Alles in allem eine Super Bilanz! Mit 8 Spielern räumt die DJK drei zweite und zwei dritte Plätze ab – und das obwohl die meisten Spielerinnen und Spieler in diesem Jahr bisher kaum Turniere gespielt hatten. Training lohnt sich!
 

 

Juni 2017
Erfolgreicher Saisonabschluss der Senioren-Mannschaft mit einem 5. Tabellenplatz
in der Bezirksliga Ost
 
Das Nachholspiel beim BC Altenkirchen 1, welches aufgrund eines Einspruchs der Heimmannschaft am 25.06.2017 wiederholt werden musste, konnte die DJK- Mannschaft in Bestbesetzung 5:3 gewinnen. Für die Mannschaft siegten im Dameneinzel und -doppel Stephanie Becker/Nadja Oligschläger, im 2. Herreneinzel Heiner Kölzer und im gemischten Doppel Ralf Hoss/Nadja Oligschläger. Das 2. Herrendoppel wurde kampflos gewonnen, da die Heimmannschaft nur mit 3 Herren antrat. Lediglich verpassten jeweils in engen 2-Satz-Spielen das erste Herrendoppel sowie das erste und dritte Herreneinzel den Sieg.

Zur auswärtigen Unterstützung und anfeuern waren einige Jugendspieler und Ersatzspieler mit an Bord.
„Wir sind sehr zufrieden mit der erbrachten Leistung der Mannschaft und auch unser Neuling Dennis Fehling hat sich gut ins Team eingespielt“ so resümierte Andre Böhmer, Mannschaftsführer, am letzten Spieltag vor der Sommerpause. Dennis Fehling ersetzte als Ersatzspieler im 1. Herrendoppel den angeschlagenen Andreas Müller, sodass auch dieser noch einiges an Spielerfahrung sammeln konnte.
Die Mannschaft freut sich nach anfänglichen Schwierigkeiten über den fünften Platz in der Bezirksliga Ost.
 
Gemeinsam mit unserer Jugend und der Spielgemeinschaft Katzwinkel / Betzdorf / Gebhardshain, welche ebenfalls eine tolle Saison spielte, wurde am 30.06.2017 die Saison mit einem schmackhaften Grillfest im Vereinsheim am Sportplatz in Gebhardshain abgerundet.
Andre Böhmer lobte an diesem Nachmittag ganz besonders den freiwilligen Einsatz unserer Jugendbetreuer und Trainer, insbesondere Ralf Hoss, Heiner Kölzer und Andreas Müller.
 
 

 
Juni 2017
U13 Spieler der JSG Betzdorf / Gebhardshain beim 2. Victor Ranglistenturnier
in Trier erfolgreich
 
Bei hochsommerlichen Temperaturen machten sich Mika Schönborn vom BC „Smash“ Betzdorf und Anna Hoß von der DJK Gebhardshain am 10.Juni auf den Weg nach Trier, um sich  beim zweiten Ranglistenturnier der Saison  in den Doppeldisziplinen mit den besten Spielern des Badmintonverbandes Rheinland zu messen.  Für Anna und ihre Doppelpartnerin Janna Morgen vom FSV Trier lief es morgens richtig rund. Ohne Spielverlust – bei zum Teil allerdings knappen Matches  - überstanden die beiden die Vorrunde und zogen als Gruppenerste ins Halbfinale ein. Hier konnten die beiden wie auch im Finale ihre Spiele glatt in zwei Sätzen gewinnen und sich damit überraschend den ersten Platz sichern. Mika konnte sich derweil im Jungendoppel zusammen mit Daniel Nilges in einem stark besetzten Feld den dritten Platz erkämpfen.
 
Nachmittags galt es für Mika und Anna gemeinsam im Mixed noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. Auch hier lief es in den Gruppenspielen super. Ohne Satzverlust konnten alle vier Partien gewonnen werden – das Zusammenspiel wurde zunehmend souverän. Als Gruppenerste durften  die beiden  dann aufgrund der fortgeschrittenen Zeit im direkten Vergleich mit den Siegern der Zweiten Gruppe das Finale ausspielen. Hier traf man auf die beiden aktuellen Ranglistenersten der Einzeldisziplinen vom ausrichtenden Verein FSV Trier –Tarforst. Gegen die Trierer zeigten die beiden vielleicht zu viel Respekt und verloren das Finale glatt in zwei Sätzen. Trotzdem eine super Leistung,  sich nach solch einem langen Wettkampftag noch den zweiten Platz zu erkämpfen!
 
  

 
Juni 2017
Badmintonnachwuchs beim 2. Oliver Mini Cup in Trier
 
Für die unter zwölfjährigen richtet der Badmintonverband Rheinland in Kooperation mit dem Ausrüster Oliver mehrmals jährlich Nachwuchsturniere aus. Hier können die jüngsten Badmintonspieler, die noch nicht an Ranglistenturnieren oder bei Mannschaftswettbewerben teilnehmen,  erstmals Wettkampferfahrung über den Verein hinaus sammeln.
So machten sich am vergangenen Sonntag Anna Lena Schmidt, Jakob Greb und Julian Hoß auf die weite Reise nach Trier, um am 2.ten Oliver Mini-Cup der Saison teilzunehmen. Gespielt wurde nach Altersklassen getrennt im Modus „Jeder gegen Jeden“ in verkürzten Sätzen bis zum Punktestand von 15, um die teils noch sehr jungen Spieler körperlich nicht zu überfordern.
Anna Lena erwischte bei den U11er Mädels eine schwere Gruppe. Sie konnte ein Spiel gewinnen und weitere knapp gestalten und wurde mit dem vierten Platz belohnt. Bei den U10er Jungs trat Julian an. Zwei Spiele konnte er für sich verbuchen, eines verlor er unglücklich und gegen den späteren Turniersieger aus Trier war kein Kraut gewachsen – der war einfach noch eine Nummer zu groß. Trotzdem eine starke Leistung, so dass Julian erstmals als dritter auf dem Treppchen landete.
Jakob war bei den U9ern als „Titelverteidiger“ angereist, musste sich dieses Mal aber einer deutlich größeren Konkurrenz stellen als beim 1.ten Mini-Cup. Auch er gewann zwei Spiele und musste aber zwei Begegnungen nach hartem Kampf knapp abgeben. Als dritter seiner Altersklassen dennoch ein toller Erfolg.
Beim abschließenden 3.ten Mini-Cup im September können alle dann zum Saisonabschluss noch einmal zeigen, was ihnen  steckt  - das motiviert auch beim Training!
 
 

 
Mai 2017
Badmintonnachwuchs stellte sich neuen Herausforderungen
 
Erstmalige Teilnahme am Doppel/Mixed Ranglistenturnier in Bad Marienberg
Der Badmintonverband Rheinland hatte zum ersten Ranglistenturnier des Jahres  in den Doppel- und Mixeddisziplinen nach Bad Marienberg eingeladen. Aus den Reihen der U13er trauten sich im Jungendoppel Luis Krah/Emilio Bähner sowie Konstantin Muschallik/Sebastian Schmidt. In einem stark besetzten Feld galt es, sich möglichst teuer zu verkaufen und Erfahrungen zu sammeln. Gegen die Elite des gesamten Rheinlandes  konnten Sebastian und Konstantin sogar ein Spiel gewinnen und weitere knapp gestalten. Luis und Emilio hielten nach Kräften dagegen, konnten bei ihrer ersten Teilnahme aber noch keinen Sieg verbuchen – trotzdem klasse, das  alle Jungs sich gemeldet haben – solche Spiele sind für die kommende Mannschaftssaison enorm wichtig!
Bei den Mädels trat Anna Hoß mangels Partnerinnen aus dem eigenen Verein mit Jana Morgen vom FSV Trier-Tarforst an. Obwohl die beiden noch nie zusammen gespielt hatten, gewannen sie relativ klar ihre drei Vorrundenspiele, verloren das Halbfinale unglücklich 22:24 und 19:21, konnten dann aber beim Spiel um Platz drei wiederum klar in zwei Sätzen gewinnen und sich damit einen Podestplatz sichern.
Nachmittags traten bei den Mixedpaarungen Konstantin zusammen mit Maya Gerbrand vom TuS Bad Marienberg und Anna mit Mika Schönborn vom BC „Smash Betzdorf“ – unserem Partnerverein  aus der JSG -  an. Konstantin konnte mit seiner Mixedpartnerin wiederum ein Spiel gewinnen und andere knapp gestalten, musste aber am Ende verletzungsbedingt aufgeben – trotzdem toll gekämpft. Anna und Mika gewannen ihre Gruppenspiele alle in zwei Sätzen, verloren dann leider im Halbfinale den roten Faden, blieben unter ihren Möglichkeiten und verpassten den Finaleinzug. Das Spiel um Platz drei  wurde dann wieder gewonnen, so dass Anna erneut aufs Treppchen steigen durfte.
Bei den U19er Jungs trafen Joshua Trapp und Joshua Heinzmann auf ein knallhartes Teilnehmerfeld „altgedienter“ Profis, die teilweise bereits höherklassig im Seniorenbereich spielen.  Hier war naturgemäß noch nichts zu gewinnen – außer Erfahrungen für den anstehenden erstmaligen Einsatz bei den Senioren der DJK Gebhardshain in der kommenden Saison.
Alles in allem ein gutes Wochenende für die Nachwuchsspieler – auch wenn einige nach bis zu zehn Spielen körperlich an ihre Grenzen gekommen sind. Es ist auf jeden Fall schön zu sehen, wie sich alle im Laufe der vergangenen Monate verbessert haben!
 

 
April 2017
Teilnahme des Badmintonnachwuchs am Ranglistenturnier
 
Badmintonnachwuchs der DJK Gebhardshain nimmt erstmals an einem Ranglistenturnier teil
Spannende Spiele auf hohem Niveau in der Betzdorfer Molzberghalle
 
Der BC „Smash“ Betzdorf  richtete über zwei Tage – gewohnt routiniert -  das erste Ranglistenturnier des Jahres im Bereich des Badmintonverbandes Rheinland aus. In den Altersklassen U13 bis U19 wurde in der Einzeldisziplin getrennt nach Jungs und Mädels um Punkte gekämpft. Am Ende des Jahres werden dann alle Turnierergebnisse zu einer abschließenden Rangliste zusammengeführt. Die besten Spieler/innen können sich so für die südwestdeutschen Meisterschaften qualifizieren.
Dementsprechend gut besetzt war das Teilnehmerfeld. Von der DJK Gebhardshain hatten sich in der U13 Sebastian Schmidt, Konstantin Muschallik und Anna Hoß getraut. Bei den U19ern traten Joshua Trapp und Dominik Seibert an. Die beiden hatten es eindeutig am schwersten. In dieser Altersklasse traten fast ausschließlich Spieler mit viel Erfahrung an, die teilweise bereits auf hohem Niveau im Seniorenbereich spielen.  Um so erstaunlicher war in dem 12er Feld der 9te Platz für Joshua und der 10te für Dominik und die Tatsache, dass auch bei einigen verlorenen Spielen, der Abstand zu den Gegnern nicht so groß war.
Bei den U13ern war sowohl das Mädchen als auch das Jungenstarterfeld mit je 16 Spielern stark besetzt. Es waren fast alle Topspieler, vor allem aus der Kaderschmiede des FSV Trier-Tarforst gekommen. So hatte es Sebastian als Neueinsteiger schwer und musste einige Niederlagen einstecken, ging aber immer erhobenen Hauptes vom Feld. Konstantin lieferte in den Gruppenspielen einen Dreisatzkrimi nach dem anderen und konnte mit hervorragender Moral zwei von drei Partien für sich entscheiden und ins Halbfinale einziehen. Dort wartet sein JSG-Kollege Mika Schönborn vom BC „Smash“ Betzdorf auf ihn, gegen den an diesem Tag noch kein Kraut gewachsen war. Im Spiel um Platz drei verlor Konstantin unglücklich knapp in zwei Sätzen – trotzdem eine super Premiere mit Platz 4!
Anna konnte zwei ihrer Vorrundenspiele klar gewinnen. Im dritten gegen Katharina Nilges aus Bad Marienberg wurde es allerdings ein unglaublicher Fight. Anna musste im dritten Satz fünf (!) Matchbälle abwehren, bevor sie mit 23:21 als Siegerin vom Platz ging. Im Halbfinale gegen die spätere Turniersiegerin aus Trier war dann aber die Luft raus, ebenso wie im Spiel um Platz drei. Aber wie bei Konstantin blieb ein hervorragender vierter Platz, zumal sie mit einer Erkältung angetreten war.
Alles in allem hat sich die Fahrt nach Betzdorf auf jeden Fall gelohnt. Abgerundet wurde die klasse Stimmung durch die guten Platzierungen unserer Betzdorfer Freunde Mika, der als Zweiter bei den U13ern aufs Treppchen kam, und Evelina, die bei den U13ern Mädels einige Siege erringen konnte.
 

 
März 2017
Badmintonnachwuchs beim 1. Victor Nachwuchsturnier in Mayen
 
Zum ersten Nachwuchsturnier  der neuen Saison des Badmintonverbandes Rheinland für Jugendspieler ab der U13 reisten zwei mutige DJK’ler aus Gebhardhain  nach Mayen.
 
Anna Hoß trat bei den Mädchen der U13 an und Joshua Heinzmann bei den Jungs der U19. Da aus dem gesamten Einzugsgebiet des Badmintonverbandes Rheinland Spieler angereist waren, bot sich eine Supergelegenheit,  über den Tellerrand des eigenen Vereines hinwegzuschauen und sich mit gleichaltrigen Jungs und Mädels zu messen und auszutesten, wo man selber überregional steht.
Joshua war Teil eines starken 14er Feldes und musste zunächst drei Gruppenspiele absolvieren. Alle Gegner waren langjährige Vereinsspieler. Obwohl Joshua erst seit gut einem Jahr bei uns trainiert, schlug er sich wacker und verlor die Begegnungen allesamt nur knapp, unter anderem gegen den späteren Turniersieger aus Bad Marienberg. Mit ein bisschen mehr Losglück  und Routine wäre in der Gruppenphase sicherlich mehr drin gewesen. Im abschließenden Spiel um die Endplatzierung setzte er sich klar in zwei Sätzen durch und konnte zufrieden die Heimreise antreten.
Anna trat in einem 8er Feld an. In der Gruppenphase konnte sie  sich gegen Spielerinnen aus Güls und Bad Marienberg  klar in jeweils zwei Durchgängen  durchsetzen. Gegen  die zwei Köpfe größere Ziyu Zhao vom FSV Trier-Tarforst war dagegen kein Kraut gewachsen und Anna musste das Spiel deutlich in zwei Sätzen abgeben. Als Gruppenzweite hatte sie sich dennoch für das Halbfinale qualifiziert und trat dort gegen die Erste der zweiten Gruppe Mia Wengenroth vom TB Andernach an. Durch präzises und druckvolles Spiel gegen die körperlich überlegene Andernacherin ging der erste Satz an Anna. Im zweiten Durchgang schlichen sich zu viele Fehler ein.  Zu 13 ging dieser Satz knapp verloren.  Aber Anna blieb cool, fand zu ihrem taktisch klugen Spiel zurück und machte im dritten Satz den Sack zu. Damit stand sie ihm Finale und abermals der Triererin gegenüber, die ihr Halbfinale souverän gewonnen hatte. Wie in der Gruppenphase erwies sich die Gegnerin als noch zu stark und Anne ging als Zweitplatzierte vom Feld – ein schöner Erfolg in ihrem ersten Turnier!
Das vom BC Mayen ausgerichtete  und gut organisierte Turnier war auf jeden Fall eine Reise wert und es bleibt zu hoffen, dass sich beim zweiten diesjährigen Nachwuchsturnier weitere unserer jungen Nachwuchscracks eine Teilnahme zutrauen.
Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich am ersten Aprilwochenende vor heimischer Kulisse in Betzdorf an - beim ersten Ranglistenturnier  2017 des Badmintonverbandes Rheinland. Dann werden alle Topspieler im Jugendbereich zu sehen sein.