Jugend

05.05.2014

1. Fußball-Camp in Gebhardshain ein großer Erfolg
Kinder von Marcel Raducanu total begeistert
Vom 14.04. bis 16.04.2014 wurde auf dem Sportplatz in Gebhardshain das 1. Fußball-Camp der JSG Gebhardshainer Land durchgeführt.
 
Als Trainer konnte man den früheren Bundesliga-Profi Marcel Raducanu von Borussia Dortmund gewinnen, der mit seinem Trainerteam dieses Camp durchführte.
 
 
Am ersten Tag begann man um 09.00 Uhr mit dem Training. Es hatten sich 40 Kinder (35 Jungen und 5 Mädchen der JSG Gebhardshainer Land und der FSG Elkenroth/Gebhardshain)
angemeldet, die gleich voll auf ihre Kosten kamen. Jugendleiter Eddi Bohnen begrüßte die teilnehmenden Fußballerinnen und Fußballer, die anwesenden Eltern und Zuschauer und stellte das Trainerteam aus Dortmund vor. Das Trainerteam von Marcel Raducanu verteilte gleich zu Anfang an jedes teilnehmende Kind ein Trikot.
 
 
 
Zur Überraschung aller erschien dann Frau Saskia Schmidt und Herr Dieter Radermacher von der Volksbank Gebhardshain und schenkten jedem Kind einen Lederball, den sie nach Beendigung des Fußball-Camps mit nach Hause nehmen konnten. Danach begannen die einzelnen Trainingsgruppen mit der Arbeit. Den Kindern, egal ob Bambini oder C-Jugend
sah man im Gesicht an, mit welcher Begeisterung sie bei der Sache waren. Viele schöne Übungen konnten durchgeführt werden, bevor dann  um 12.00 Uhr das Mittagessen auf dem Tisch stand, welches von der Pizzeria Grazia aus Steineroth gesponsert wurde. Obst gab es auch genügend, das vom REWE-Markt  Jörg Müller aus Gebhardshain gesponsert wurde.
 
Wenn am Montag der Regen störte, war es am Dienstag die Kälte. Trotz allem wurde weiter an der Technik und an der Ballführung gearbeitet. Die Begeisterung der Kinder kannte keine Grenzen.
Nach einer kurzen Ruhepause ging es dann bis 15:00 Uhr weiter mit der Trainingsarbeit.
 
Um 12.00 gab es dann wieder Mittagessen, welches diesmal durch den Westerwälder Hof gebracht wurde. 
 
Am Mittwoch wurden weitere Übungen auf den Rasen gezaubert. Bei schönstem Wetter war die Begeistung der Kinder kaum zu bremsen. Das Mittagessen wurde diesmal von den Eltern der Kinder gesponsert. Es gab  Nudel-, Kartoffel- und Reissalat mit Siedewürstchen der Metzgerei Strauch. Danach wurde das Camp mit einigen Fu0ballspielchen beendet. Bevor die Kinder dann nach Hause gingen, erhielt jedes Kind noch eine Teilnahmeurkunde. In den einzelnen Pausen gab es noch Autogrammstunden der vier Trainer. Dies wurde von den Kindern reichlich ausgenutzt.
 
Die Eltern der teilnehmenden Kinder waren genauso begeistert, wie ihre Kinder selbst. Am Ende des Fußball-Camps bedankte sich Jugendleiter Eddi Bohnen bei Marcel Raducanu für
drei schöne Fußballtage. Selbst Marcel Raducanu war so begeistert, dass er bereit ist, auf so einem schönen Rasenplatz mit so vielen begeisterten Kindern (Originalton Raducanu) gerne das Fußball-Camp zu wiederholen. Man einigte sich darauf, weiter in Kontakt zu bleiben und über einen neuen Termin nachzudenken.
 
Jugendleiter Eddi Bohnen bedankte sich bei der Volksbank aus Gebhardshain, Pizzeria Grazia aus Steineroth, der Fa.Your New Car aus Betzdorf, Gärtnerei Geske aus Gebhardshain, dem Westerwälder Hof aus Gebhardshain, Getränkemarkt Dursty aus Gebhardshain, der Metzgerei Strauch aus Steinebach, dem REWE-Mark Jörg Müller aus Gebhardshain und der DJK Gebhardshain.
Ohne diese Sponsoren wäre ein solches Ereignis gar nicht zu bewältigen. Ein weiterer Dank geht an die Verbandsgemeinde, Herrn Menzel sowie Herrn Guse, die uns ermöglicht hatten,
bei Regenwetter trotz Ferien in der Großsporthalle der Westerwaldschule  die Trainingseinheiten durchzuführen. Der größte Dank ging jedoch an einige Mütter der teilnehmenden Spieler und Spielerinnen.
 
Ohne ihren Einsatz über die gesamte Zeit wären solche Veranstaltungen nicht möglich. Herzlichen Dank an alle Sponsoren und alle Helferinnen und Helfer. Wir hoffen, ein so schönes und gutes Fußball-Camp zu wiederholen, da es für die Kinder ein einmaliges Erlebnis war.
 
  
 

 
F 1 - Jugend der JSG Gebhardshainer Land trainiert in der Soccer-World in Dortmund
Training mit dem früheren BVB-Profi Marcel Raducanu
 
Die F  1 - Jugend der JSG Gebhardshainer Land machte sich am Samstag, 11.01.2014 um 09.00 Uhr auf den Weg nach Dortmund. Mit den Trainern Thomas Nauroth, Ali Ölmez und Guido Vogel und allen Eltern war der Autotross, der sich in Richtung Dortmund bewegte, ziemlich lang. In Dortmund angekommen erschien dann der frühere BVB-Profi Marcel Raducanu, begrüßte die Kinder und begann in der Halle mit einem altersgerechten und kindgerechten Training.
 
Was die Kinder alles gelernt haben, konnte man an den strahlenden Augen ablesen. Voller Begeisterung haben die jungen Kicker die 2 Stunden in vollen Zügen genossen. Nicht nur die Kinder, auch die Eltern und der Jugendleiter waren von diesem Training begeistert.
 
Durchführen konnte man dieses Training, da ein Sponsor, der nicht genannt werden will, diese Trainingseinheit ermöglicht hatte. Kinder, Eltern und Jugendleiter bedanken
sich für diesen tollen Tag. Zum Abschluß besuchte man dann noch das beliebteste Restaurant für Kinder, der dann einen gelungenen Tag abrundete.
 

 


 
Budenzauber in der Großsporthalle in Gebhardshain beim 13. VoBa-Cup
Jugendmannschaften zeigten wunderbaren Fußball
 
Der 13. Vo-Ba- Hallencup der JSG Gebhardshainer Land wurde zu einem großen Erfolg für den Jugendfußball. In 105 Spielen fielen 334 Tore.
 
Fünf Bambinimannschaften aus Siegen, Betzdorf, Weitefeld, Daadetal und die Mannschaft von Christoph Mohr aus Gebhardshain traten an um ihre Kräfte zu messen. Angefeuert von den Eltern und Großeltern gab es viele schöne Spiele
und vor allem auch viele Tore. Am Ende hatte jeder gewonnen und jeder Bambinispieler erhielt einen kleinen Pokal zur Erinnerung an dieses Turnier.
 
Zum F-Jugendturnier hatten sechs Mannschaften gemeldet. Hier spielte man in einer Gruppe den Sieger aus. Als Sieger konnte die SG Betzdorf 06 die Halle verlassen. Zweiter war die JSG Gebhardshain vor der JSG Scheuerfeld,
der JSG Weitefeld, der JSG Gebhardshain II und der JSG Schönstein womit die Trainer Thomas Nauroth, Guido Vogel und Ali Ölmez sehr zufrieden waren. Herr Kronimus von unserem Sponsor der Vo-Ba Gebhardshain ließ es sich nicht nehmen,
die Siegerehrung selbst durchzuführen. Die Begeisterung der kleinen Spieler kannte keine Grenzen und die Pokale wurden wie bei den Großen den Zuschauern gezeigt, die ihre Mannschaften dann mit Laola in die Kabinen verabschiedete.
 
Das Feld der E-Jugend startete in zwei verschiedenen Turnieren. Da hier die Meldungen so zahlreich waren, konnte man dies nicht anders bewältigen. In der Gruppe 1 siegte die JSG Norken II vor Herdorf II, Betzdorf II ind JSG Gebhardshain II.
In der Gruppe 2 ging der Gruppensieg an die JSG Atzelgift, vor SV Gehlert, der JSG Gebhardshain III und der JSG Norken III. Hier sollte man nicht vergessen, das Gebhardshain III eine reine Mädchenmannschaft stellte und sie später das Spiel
um Platz 5 gegen die SG Betzdorf mit einer Klasseleistung mit 2:0  für sich entscheiden konnte und Trainerin Bärbel Kohlhaas war hoch zufrieden und überglücklich. JSG Gebhardshain II belegte Platz 7 durch ein 3:0 gegen JSG Norken III.
Das Spiel um Platz drei endete nach hartem Kampf 0:0 und musste durch Siebenmeterschiessen entschieden werden. Auch hier wollte zuerst keine Entscheidung fallen doch die JSG Herdof II siegte dann doch mit 11:10 gegen die SV Gehlert.
Das Endspiel stand lange auf des Messers Schneide. Zum Schluss setzte sich dann die JSG Norken II etwas glücklich aber nicht unverdient mit 1:0 durch.
 
Im zweiten Turnier der E-Jugend erreichte JSG Norken vor der JSG Gebhardshain, Borussia Kalk und der JSG Höhn den Gruppensieg. In der Gruppe 2 war die JSG Hattert, vor der SG Betzdorf, JSG Daadetal und SV Niederfischbach erfolgreich.
Hier musste der Gruppensieger durch Siebenmeterschießen ermittelt werden und die JSG Hattert siegte mit 6:5. Platz Sieben ging mit 3:0 an die JSG Höhn gegen die SV Niederfischbach, Platz 5 sicherte sich die JSG Daadetal mit 1:0 gegen unsere Freunde aus Köln, Borussia Kalk. Das Spiel um Platz 3 war eine spannende Angelegenheit ehe sich die JSG Gebhardshain mit 2:0 gegen die SG Betzdorf durchsetzen konnte. Trainer Thomas Sander und Elmar Seibert waren sehr zufrieden, jedoch haderte man ein wenig mit dem ersten Gruppenspiel. In einem klasse Endspiel  konnte die JSG Hattert  dann klar mit 4:0 die JSG Norken besiegen.
 
Wie bei der E-Jugend so wurde auch bei den D-Jugendmannschaften zwei Turniere ausgetragen. Im ersten Turnier siegte in der Gruppe 1 die JSG Fehl-Ritzhausen vor der JSG Gebhardshain, JSG Scheuerfeld und der JSG Herdorf II. In der Gruppe 2 siegte die JSG Hattert vor der JSG Honigsessen, JSG Fehl-Ritzhausen II und die JSG Herdorf I. Waren die Gruppenspiele schon alle spannend, wurde das in den Endspielen noch gesteigert. Um Platz 7 im Bruderkampf zwischen Herdorf I und Herdorf II viel keine Entscheidung, das Spiel endete 2:2. Mit 3:0 gewann dann die Zweite nach Siebenmeterschießen. JSG Scheuerfeld behielt mit 3:1 die Oberhand im Spiel um Platz 5 gegen die JSG Fehl-Ritzhausen. Die JSG Honigsessen besiegte die JSG Gebhardshain mit 3:0 Toren und belegte Platz 3 mit dem Trainer Volker Seibert sich zufrieden zeigte. In einem guten Endspiel besiegte die JSG Fehl-Ritzhausen I die JSG Hattert überlegen mit 4:0 und wurde somit Turniersieger.
 
Im zweiten Turnier für die D-Jugendmannschaften belegte in der Gruppe 1 die SG Betzdorf Platz 1 vor VFL Hamm I, JSG Eschenbach und der SV Niederfischbach. In der Gruppe 2 belegte die JSG Honigsessen Platz 1 vor die JSG Lautzert und der JSG Hattert. Platz 4 belegte die JSG Atzelgift. Platz 2 wurde erst nach Siebenmeterschießen vergeben, welches die JSG Lautzert für sich entscheiden konnte. Die JSG Atzelgift belegte nach einem 2:0 Erfolg über Niederfischbach Platz 7. Die JSG Hattert belegte Platz 5 nach einem 2:0 Erfolg gegen JSG Eschenbach. Das Spiel um Platz 3 ging erneut in ein Siebenmeterschießen. Nach Ablauf der normalen Spielzeit stand es 1:1 zwischen VFL Hamm und der JSG Lautzert. Hamm gewann dann das Siebenmeterschießen mit 4:2.
In einem spannenden Endspiel hatte die SG Betzdorf gegen die JSG Honigsessen mit 1:0 die Nase vorn.
 
In der Gruppe 1 bei den C-Jugendlichen belegten die Sportfreunde aus Siegen I Platz 1 vor TPSK Köln, SuS Niederschelden und der JSG Gebhardshain I. In der Gruppe 2 belegte die SG Betzdorf Platz 1 vor der zweiten Mannschaft der Sportfreunde aus Siegen, TuS Bad Marienberg und der JSG Gebhardshain II.  Im Spiel um Platz 7 besiegte die erste Mannschaft aus Gebhardshain die Mannschaftskameraden der Zweiten mit 2:0. Trainer Oliver Leicher war mit den Plätzen 7 und 8 nicht ganz unzufrieden.
Platz 5 erreichte SuS Niederschelden mit 2:0-gegen TuS Bad Marienberg. Die zweite Mannschaft aus Siegen belegte nach einem 3:0 gegen TPSV Köln Platz 3. In einem sehr spannenden Endspiel behielten die  Sportfr. Siegen mit 3:2 die Oberhand gegen die SG Betzdorf. Siegen führte bereits mit 3:0 ehe Betzdorf verkürzte und die ganze Angelegenheit noch einmal spannend machte. Mit der Schlußsirene hatte Betzdorf noch die Gelegenheit den Ausgleich zu erzielen.
 
Nach Abschluß des Turniers war man sich einig, dass man in Gebhardshain sehr guten Jugendfußball gesehen hat. Danke an alle Mannschaften, Trainer und Betreuer für die sehr fairen Spiele. Dank an die Schiedsrichter für den selbstlosen Einsatz.
Ein Dank an den Sponsor, die Vo-Ba-Gebhardshain, die den Jugendfußball immer wieder unterstützt. Ebenso ein Dank an alle Helfer, ohne diese so ein Turnier nicht stattfinden könnte.